ARB

Allgemeine Reisebedingungen für die Veranstaltung und Vermittlung von Reisen (ARB)

Für unser Partner-Reisebüro in Österreich (Amiralda GmbH) gelten die Allgemeinen Reisebedingungen für Reisebüros nach österreichischem Recht in der jeweils gültigen Form. Den Text der vollständigen Allgemeinen Reisebedingungen für Österreich in der jeweils gültigen Fassung finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Sofern die Amiralda GmbH als Reiseveranstalter auftritt, gelten ergänzend die folgenden Bedingungen:

Ergänzende Bestimmungen zu den anerkannten Reisebedingungen


Mit uns abgeschlossene Reiseverträge unterliegen den Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) in Anpassung an die Novelle zum Konsumentenschutzgesetz (BGBI 247/93) und an das Gewährleistungsrechtsänderungs-Gesetz (BGBI I Nr 48/2001) sowie unseren ergänzenden Bestimmungen zu den von uns anerkannten ARB 1992.

1. Anmeldung und Buchung:
Der Reisevertrag kommt dann zustande, wenn die Reiseanmeldung seitens des Kunden schriftlich bestätigt wird. Bei Buchung ist eine Anzahlung von mindestens 10 % des Reisepreises zu entrichten. Nach Erhalt der Restzahlung (frühestens 2 Wochen vor Abreise) werden die Reiseunterlagen an den Kunden ausgehändigt.

2. Linienflüge und Zusatzleistungen vor Ort sind ausnahmelos vermittelte Leistungen. In diesen Fällen besteht ausschließlich Haftung als Vermittler laut ARB 1992.

3. Die Kunden sind für die Einhaltung der gesetzlichen Einreisebestimmungen (Pass-, Visa-, Zoll-, Einfuhr-, Ausfuhr-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen sowie für die Vollständigkeit ihrer Dokumente ausnahmslos selbst verantwortlich. Bei Bedarf sind die zuständigen Behörden zu kontaktieren. Folgen, Kosten oder jegliche andere Nachteile, die durch Nichteinhaltung der Vorschriften entstehen, gehen zur Gänze zu Lasten der Kunden.

4. Es besteht in keiner Form eine Haftung der Leistungsträger für Naturkatastrophen, Naturereignisse, Umwelteinflüsse, Streiks etc.

5. Rücktritt mit Stornogebühr seitens des Kunden: in Abänderung zu Punkt 7.1. lit c der ARB 1992 gelten bei Rücktritt von der gebuchten Reise Seitens des Kunden folgende Stornokosten:

  • bis zum 60. Tag vor Reiseantritt: 10 % des Reisepreises
  • vom 59. bis 31. Tag vor Reiseantritt: 30 % des Reisepreises
  • vom 30. bis 20. Tag vor Reiseantritt: 50 % des Reisepreises
  • vom 19. bis 7. Tag vor Reiseantritt: 70 % des Reisepreises
  • vom 7. bis 3. Tag vor Reiseantritt: 80 % des Reisepreises
  • ab 72 Stunden vor Reiseantritt: 90 % des Reisepreises
  • bei Nicht-Antritt der Reise: 100 % des Reisepreises

Druckfehler und Preiskorrekturen aufgrund von Erhöhungen von Treibstoffpreisen, Flughafentaxen, sonstigen Gebühren sowie Druckfehler in den Reisebeschreibungen der Website www.amiralda.com sind dem Veranstalter ausdrücklich vorbehalten.

Reisebürosicherungsverordnung:
Veranstalter: Amiralda GmbH, Eintragungsnummer 2010/0036 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. Gemäss der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Amiralda GmbH unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens 11 Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 10 % des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens 2 Wochen vor Reiseantritt, Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sich auch nicht abgesichert. Versicherer ist die Zürich Versicherung AG, Frankfurt (Polizzennummer: 701.014.678.792). Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestr. 4, A-1220 Wien, Tel. +43-1-3172500, Fax +43-1-3199367) vorzunehmen.