Peru

    Der Norden Perus

    Reisedauer: 13,14 bzw. 15 Tage. Der wüstenartige Norden ist nach Cuzco und Machu Picchu das zweitwichtigste archäologische Zentrum Südamerikas. Entdecken Sie Kolonialstädte wie z. B. Trujillo und Chachapoyas mit den nahe gelegenen Ruinen von Kuelap. Dieses Gebiet ist ein Muss für jeden Individualisten, der abseits der Touristenströme reisen möchte.

    Bewertung:
    Leistungen im Detail
    Im Reich der Inkas

    13,14 bzw. 16 Tage Rundreise ab/bis Deutschland bzw. ab/bis Lima. Diese Reise führt Sie von Lima zu den geheimnisvollen Nazca Linien und weiter zum Colca Canyon - dem tiefsten Canyon der Welt. Lernen Sie die schwimmenden Schilfinseln im Titicacasee kennen und erleben Sie die atemberaubende Andenlandschaft Perús. Absoluter Höhepunkt Ihrer Reise wird die Erkundung der Inkaruinen in Machu Picchu sein, die zu einem der neuen 7 Weltwunder erklärt wurden.

    Bewertung:
    Leistungen im Detail
    Paracas-Nazca-Linien

    Die Nazca-Linien (oder auch Nasca-Linien) sind riesige Geoglyphen in der Wüste nahe der peruanischen Ortschaft Nazca. Auf einer Fläche von 500 km² sind hier schnurgerade, bis zu 20 km lange Linien, Dreiecke und Figuren mit einer Größe von zehn bis mehreren hundert Metern in den Boden geritzt. Zu erkennen sind sie aufgrund der enormen Größe am besten aus dem Flugzeug.

    Bewertung:
    Leistungen im Detail
    Mountain Lodges Perú

    7 Tage ab/bis Cuzco. Vorbei am majestätischen Salkantay Gipfel (6.271 m) – einem der wichtigsten Berge in der Inka Mythologie, führt die Route in sieben Tagen durch neun verschiedene Biozonen über den 4.600 m hohen Apacheta-Pass, um am Ende der Reise schließlich Machu Picchu, das Kronjuwel des Inka Reiches selbst zu entdecken. Lassen Sie sich nach den einzelnen abenteuerlichen und erlebnisreichen Tagen entlang des Trails am Abend in den Komfortlodges verwöhnen.

    Bewertung:
    Leistungen und Preise